AP-Stellen der Region Basel

 

Assistenzpsychologinnen und -psychologen (APs) – oder genauer: Assistenzpsychotherapeutinnen und -therapeuten – sind Psycholog:innen mit Masterabschluss, welche eine in der Regel vier- bis sechsjährige Weiterbildung durchlaufen, um den Fachtitel «eidg. anerkannte:r Psychotherapeut:in» zu erlangen. Sie führen Diagnostik und Behandlungen durch, jedoch immer unter Supervision und im Austausch mit den betreuenden Fachpersonen. APs sind das psychologische Pendant zu den somatischen Assistenzärztinnen und -ärzten.

 


Assistenzpsychotherapeut:innen sind auf sogenannte AP-Stellen angewiesen, bei welchen sie unter fachlicher Aufsicht arbeiten können. Eine gute AP-Stelle zeichnet sich dadurch aus, dass die Weiterzubildenden sorgfältig in ihre Arbeit eingeführt werden, genügend Zeit für Vor- und Nachbereitung der Therapiesitzungen und für die Lektüre von Fachliteratur zur Verfügung haben und sich in einer unterstützenden Atmosphäre mit Fragen jederzeit an Kolleginnen und Kollegen wenden können. Dass APs auf eine faire Entlöhnung angewiesen sind – auch um ihre teure Therapieweiterbildung finanzieren zu können –, versteht sich von selbst.

Um unseren Kolleg:innen in Weiterbildung die Suche nach AP-Stellen zu erleichtern, hat der VPB eine Liste der AP-Stellen der Region Basel zusammengestellt. Korrekturen, Ergänzungen und Rückmeldungen gerne an unsere AG Praktika- und AP-Stellen über dieses Formular.

Arbeitsgruppe Praktika- und AP-Stellen

Philipp Pompetzki, MSc

Assistenz-Psychotherapeut

pompetzki@psychotherapie-bsbl.ch

 

Conny Schenck, MSc

Assistenz-Psychotherapeut

schenck@psychotherapie-bsbl.ch