Analytische Psychologie nach Carl Gustav Jung


C. G. Jung entwickelte seine Psychologie aus eigener tiefgreifender Erfahrung. Sie umfasst den ganzen Menschen mit seinem angeborenen Wesen, seinen durch seine Geschichte erfolgten Prägungen, seinem aktuellen Leben und dem zu entfaltenden individuellen Potenzial. Die Symptome, die Anlass zu einer Therapie sind, werden nicht nur als zu behebende Störfaktoren betrachtet. Sie werden wie alle seelischen Inhalte (Träume, Bilder, Fantasien, Imaginationen) einbezogen und dienen der Erkenntnis des eigenen Wesens. Dabei erhalten die kreativen Möglichkeiten im weitesten Sinn Raum. Lebensprobleme und Krisen können so zu neuen Dimensionen von Lebenssinn führen, indem oft gerade sie den Durchbruch zu überpersönlichen Werten eröffnen. Mit der eigenen Bewusstwerdung leistet der Einzelne als verantwortliches Glied für die Gesellschaft seinen wertvollsten Beitrag.

 

C.G.Jung-Institut, Hornweg 28, CH-8700 Küsnacht: www.junginstitut.ch

Internationales Seminar für Analytische Psychologie Zürich, ISAP, Hochstr.38, 8044 Zürich: www.isapzurich.com